Libanesisch im Hala

Verwundert habe ich beim Rumstöbern auf Tripadvisor festgestellt, dass die Nummer 1 der Hamburger Restaurants nicht mehr das Philipps ist, sondern ein Laden names Hala. Die Kritiken lesen sich überwältigend, also habe ich gleich mal einen Tisch gebucht.

mezze
Mezze zur Vorspeise

Für meine Vehältnisse liegt das Restaurant etwas “weiter draußen”, nämlich neben der S-Bahn Othmarschen. Doch das merkt man an der Gästeanzahl nicht, denn auch an einem Dienstag war es voll besucht.  Warmes Ambiente und leichter orientalischer Flair erwarteten uns. Die Karte liest sich toll: Entenbrust auf  Ziegenkäse mit Lauchzwiebeln, frische Feigen und Süßkartoffeln oder hausgemachte Merguez mit Pinienkernen, Rucola-Walnuss-Salat und Rosmarin-Kartoffeln. Es gibt aber auch viele vegetarische Gerichte und jede Menge kalte und warme Vorspeisen.

hauptgang
Lamm in Kräuterkruste mit Schafskäse-Sauce

Wir hatten beide das 4-Gänge Menü — vorweg gab es dazu noch ein Amuse Gueul — das Essen war mehr als ausreichend! Jeder Gang war durchweg sehr lecker, besonders das Fleisch hat ganz toll geschmeckt, aber auch die vielen kleinen Mezze waren alle sehr gut.

dessert
Dessert-Variationen. Das Walnuss-Eis ist der Hammer!

Einen kleinen Minuspunkt gibt es für die kurzen Pausen zwischen den Gängen. Solchen Mengen und intensiven Geschmäcker müssen schließlich erstmal verarbeitet werden, da wäre ein ein bisschen mehr Durchatmen schön gewesen. Aber ansonsten: Tiptop!

Preise
Hauptspeisen 16 bis 20 Euro
4-Gänge 38,50 Euro
3-Gänge 29,50

Adresse & Öffnungszeiten
Beselerplatz 11
22607 Hamburg
Tel.: 040 / 88 16 77 87
Stadtplan
Montag bis Freitag 12–15 Uhr, 18–23 Uhr
Samstag & Sonntag 18–23 Uhr

Webseite
http://restaurant-hala.de

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Dates, Orientalisch und getaggt als , , , , , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

One Response to Libanesisch im Hala

  1. Trude luditru sagt:

    Bekaa in der Rentzelstraße 50, 20146 Hamburg solltest du auch mal testen, aber reservieren. Leider sind die Sitzplätze etwas eng. Da gibt es so eine Art Limonade mit Tamarindensaft und Rosenwasser und so weiter. Weiß nun leider den Namen nicht. Empfehlenswert. Auch hier gibt es Mesa und man kann auch erst zu zweit Mesa normal nehmen und dann ein Hauptgericht essen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.