Block House Hoheluft

Foto: flickr.com/micha1968

Ein schöner sonniger Sonntagnachmittag mit Freunden und Wein an der Alster hat am Abend bei allen ein riesiges Hungergefühl ausgelöst und deshalb ging es mit acht Personen ins Block House Hoheluftchaussee. Auf kleine Wartezeiten, gerade mit mehreren Personen, muss man sich immer einstellen. Wir haben aber relativ schnell einen Tisch bekommen und uns alle sehr auf leckere Steaks gefreut. Ja, dass das Block House kein Ort für lange Abende ist, da es oft ein wenig zügig zugeht und der Tisch möglichst schnell wieder besetzt werden soll, ist klar, aber dennoch war der Abend absolut nicht zufriedenstellend, was vom Service über Qualität bis Quantität des Essens reicht.

Der Kellner war stets bemüht unsere Wünsche zu erfüllen, aber irgendwie konnte er sich spürbar nicht gegen acht Personen durchsetzen. Zur Vorspeise gab es für viele von uns meinen verehrten Caesar Salad, leider war dieser bei allen versalzen. Während die Teller noch auf dem Tisch standen (und teilweise noch halb voll) wurden schon die Hauptgerichte serviert. Da war die Küche mal exrem flott! Ich bestelle mir meistens den Barbecue Teller, bestehend aus vier kleinen Steaks plus Beilagen. Leider waren es nur 3,5 Steaks, die Größe der Ofenkartoffel glich einer Speisekartoffel UND EIN KNOBI-BROT WIRD SICH NEUERDINGS ZU ZWEIT GETEILT. Natürlich in vier Stückchen, damit es mehr aussieht. Was geht?

Am meistens stören mich dabei die hohen Preise für das, was man geboten bekommt. Wo ist denn da noch der Unterschied zum Fastfood-Ableger Jim Block? Naja, aber innerhalb von einer Dreiviertelstunde acht Halbverhungerte mit Vor- und Hauptspeisen inklusive zwei Raucherpausen abzufertigen — da muss ich schon sagen: Respekt!

Aber wie meine Freundin (33) so schön zum Abschluss sagte: “Ich gehe ins Block House seitdem ich 0 Jahre alt bin, aber sowas ist mir noch nie passiert”. Recht hat sie. Ich fürchte, wir kommen erstmal nicht wieder. Dann doch lieber nebenan ins Hopi: Da gibts mehr für weniger Geld ohne Fastfood-Atmosphäre.

UPDATE: Das Block House hat auf den Artikel reagiert und mich eingeladen.

Preise
Vorspeisen ca. 4 bis 9 Euro
Steak- und Fleichvariationen 9 bis 23 Euro

Adresse & Öffnunsgzeiten
Hoheluftchaussee 2
20253 Hamburg
Tel.: 040 / 45 90 22
Stadtplan
HVV-Verbindung
Täglich geöffnet
Alle Block House Adressen in Hamburg gibt es hier.

Fazit
Ein Satz mit X: Das war wohl nix!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Steakhouse und getaggt als , , , , , , , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

2 Responses to Block House Hoheluft

  1. Block House sagt:

    Liebe Frau Nina,

    wir haben Ihren Eintrag gelesen und bedauern sehr, dass dieser Abend so unglücklich verlaufen ist. Sie haben vollkommen recht, dies ist nicht der hohe Anspruch, den wir unseren Gästen bieten möchten.

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns per E-Mail kontaktieren würden, so dass wir zu dem Sachverhalt persönlich Stellung nehmen können.

    Herzliche Grüße
    Ihr Block House Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.