Berliner Betrüger Hamburg

Da “Frühstücken in Hamburg” zu den meistgesuchtesten Begriffen auf meinem Blog gehören, ist es mal wieder Zeit ein neues Frühstückscafé vorzustellen.

Mitten in der Schanze, etwas abseits von dem Rummel, befindet sich der Berliner Betrüger. Ich habe die Cafébar bisher nur zum Frühstücken besucht, aber abends soll es eine nette Kneipenbar sein. Die Innenaustattung des Cafés ist eine Mischung aus abgeranzt und gemütlich. Fotos gibt es hier. Mir gefällt es besonders gut, draußen zu sitzen.

Die Frühstücksauswahl ist groß: Es gibt normales, vegetarisch und englisches Frühstück, Rührei, krosse Scheibchen, Müsli, Milchreis, Joghurt und Pancakes. Ein kleines Highlight es ist das Frühstück für zwei oder vier, denn ist wird auf einer Etagére serviert und ist süß angerichtet. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist total in Ordnung.

Englisches Frühstück
Ich brauchte etwas deftiges am Morgen…

Ein Minuspunkt ist der Service. Ein wenig mehr Spaß an der Arbeit, Schnelligkeit und Sorgfalt würde dem ganz gut tun…aber davon soll man sich seine Laune ja nicht verderben lassen ;-).

Mein Tipp
Frühstück für zwei oder vier mit extra Bio-Rührei mit Bacon und Vollkornbrot.

Preise
Frühstück 4 bis ca. 8 Euro
Frühstück für zwei 13,80 Euro
Frühstück für vier 23,80 Euro

Adresse & Öffnungszeiten
Juliusstraße 15
22769 Hamburg
Tel.: 040/ 40 13 57 35
Stadtplan
HVV-Verbindung
Samstag & Sonntag gibt es Frühstück von 10 bis 16 Uhr, geöffnet ist bis abends.
Montag bis Freitag ab 11 Uhr geöffnet

Webseite
http://berlinerbetrueger.de/

Fazit
Nette Frühstückslocation!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Draußen sitzen, Frühstücken & Brunchen und getaggt als , , , , , , , , , , , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

7 Responses to Berliner Betrüger Hamburg

  1. Anna sagt:

    Mmh, lecker! Obwohl ich schon häufiger in der Schanze frühstücken war, den Berliner Betrüger hab ich noch nicht ausprobiert. Wenn Du noch mehr Ausgeh- und Essenstipps bekommen möchtest, besuch doch mal askalo (http://hamburg.askalo.de), ‘né neue lokale Frage-Antwort-Seite.

  2. vlenzen sagt:

    Und nen akzeptablen Kicker haben die auch. 😉

  3. Aber woher kommt denn der Name des Restaurants, wir armen Berliner!

  4. Nina sagt:

    Stimmt, ist mir gar nicht aufgefallen. Ich habe das Wort aus der Menükarte entnommen und da ist es so geschrieben ;-).

  5. Genießer sagt:

    [QUOTE]Etagére[/QUOTE]
    Na wenn schon mit Accents, dann aber bitte auch richtig und wie im verlinkten Wikipediaartikel vorgemacht, né ;-).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.