Markthalle Hamburg

MarkthalleSeit Ende 2008 gibt es Hamburgs erste Markthalle in der Speicherstadt. Auf 700 qm gibt es hier gibt es verschiedene Leckereien, wie belegte Brötchen, gefüllte Kartoffeln und indischen Küche, die das hunrige Mittagspausenherz glücklich machen.

Folgende gastronomische Betriebe sind in der Markthalle vertreten:

  • Kopfsalat” bietet Salat & Suppen an
  • Sushi erhält man bei “Kartushi”
  • Indisch gibt es bei “Chutney”
  • Pausenbrot” hat Brötchen und Süßes
  • Pasta und mehr erhält man bei “Kibbel’s”
  • und es gibt noch einen Anbieter für gefüllte Ofenkartoffeln

Außerdem befindet sich ein Blumenladen in der Halle. Im ersten Stock, über eine Außentreppe zu erreichen, gibt es das etwas noblere Restaurant Vlet. Das muss aber noch getestet werden… 😉

Ich war erst einmal in der Markthalle und habe indisch gegessen. Es gab eine große Portion für ca. 6 Euro, die lecker war und auch ohne Probleme zum Mitnehmen eingepackt wurde.

Preise
Bis 10 Euro

Adresse & Öffnungszeiten
Am Sandtorkai 23
20457 Hamburg
Stadtplan
HVV-Verbindung
Montag bis Freitag 8 — 19 Uhr

Webseite
Wird hoffentlich noch eingerichtet…

Fazit
Ideal für ein preiswertes Mittagessen!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Günstig & Gut, Mittagessen und getaggt als , , , , , , , , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

5 Responses to Markthalle Hamburg

  1. Anonymus sagt:

    Hallo,

    die kleine Vletküche ist hier vergessen worden! Die hat auch eine nette Terrasse.

    LG

  2. Nina sagt:

    Habe ich geändert, Danke.

  3. Gast sagt:

    Hallo Nina,

    leider ist es nicht möglich die Markthalle am Wochenende auszuprobieren. Trotz vieler Hinweise im Web und an Schildern direkt an der Markthalle, Öffnungszeiten bis 16 Uhr oder 18 Uhr am Samstag zu haben, ist diese Samstags leider geschlossen!!!

    Verbesserungswürdig oder dürfen hier nur Gäste hin in die in der Speicherstadt arbeiten und wohnen???

  4. Nina sagt:

    Lieber Christian, ja da hast Du Recht. Ich wollte die Markthalle aber nicht als gastronomisches Erlebnis anpreisen, sondern diese vorstellen und einen Mittagstipp für die Hafencity geben. Ein großartiges Geschmackserlebnis war auch der Inder nicht, aber gut und preiswert genug, um den Hunger zu stillen. Ich kann ein Lied davon singen, wie schwierig es ist, abwechslungsreiches Essen am Baumwall zu kriegen. Ich werde mir aber die weiteren Anbieter in der Markthalle vornehmen und berichten!

  5. Christian sagt:

    Hm. Nach einem einzigen (eingepackten und mitgenommenen) Essen von einem einzigen der sechs(!) Gastro-Betriebe geben Sie ein Gesamtfazit für “Die Markthalle” als Ganzes ab? Ist das nicht ein bisschen dünn für ein Blog mit Reputation? Das können Sie besser Nina.
    Beste Grüße
    Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.