DB Bord-Bistro

Ich fahre immer mal wieder mit der Deutschen Bahn und bin ein gern gesehener Gast im Bord-Restaurant. Da ich mich mittlerweile ziemlich gut auskenne, was schmeckt und was gar nicht geht, möchte ich meine Erfahrung heute weitergeben.

Zunächst muss man wissen, dass es zum einen das Bord-Bistro gibt, hier kann man sich Essen und Trinken “to go” kaufen und gleich dahinter befindet sich das Restaurant. Die Speisekarte ist größer und vielfältiger als im Bistro, außerdem kann muss man natürlich sitzen. In der ersten Klasse wird das Essen direkt zum Sitzplatz gebracht.

Käseteller

Die Speisekarte bietet u. a. Salat, Pizza, Chili con Carne, Spaghetti und Fleisch an. Außerdem gibt es monatlich wechselnde Bio-Gerichte, jeweils von einem anderen Spitzenkoch zubereitet. Man darf nicht vergessen, dass in der kleinen Bahnküche “nur” erwärmt wird, dafür schmecken einige Speisen wirklich gut. Ich bin ein großer Fan der Käsespezialitäten aus 3 Ländern (kurz Käseteller) mit Butter und ausreichend Brot und auch die Bio Gerichte sind immer gut. Ich kann allerdings von der Pizza abraten, die schmeckt nach Hefe und Mikrowellen-Erwärmung. Die Salate schmecken auch sehr frisch, besonders mit dem Dressing Sauerrahm mit Buttermilch. Für den kleinen Hunger kann ich vom Bordbistro die drei Vollkornschnitten mit Käse, Schinken und Salami empfehlen. Überhaupt kein Fan bin ich von dem Kaffee an Bord: Erstens zu teuer und zweitens Filterkaffee…so schmeckt er jedenfalls. Dafür ist der Riesling von Peter Jakob Kühn ein kleines Highlight 😉

Maispoulardenbrust

Günstig ist es nicht, die Preise sind eher wie in einem “normalen” Restaurant. Es gibt aber täglich Happy Hour ab 20 Uhr: Beck‘s 0,3l für 2,40 statt 3.30 Euro, Softdrinks 0,3l für 1,90 statt 2,60 Euro und Radler bzw Cola-Bier 0,3l für 2,40 statt 2,90 Euro.

Preise
Kaffee 2,30 bis 3,90 Euro
Käseteller 9,90 Euro
Chili con Carne 7,90 Euro (Bio)
Salat 3,90 bis 8,90 Euro
Wein (0,25l) 6,30 bis 8,20 Euro

Webseite
http://www.bahn.de/p/view/service/zug/bordgastronomie/monatsaktion.shtml

Fazit
Für längere Fahrtstrecken oder einen kleinen Snack zwischendurch wirklich praktisch!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in +Mixed+ und getaggt als , , , , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

3 Responses to DB Bord-Bistro

  1. Dani sagt:

    Danke für den Bericht aber das Happy Hour Angebot der Deutschen Bahn ist ein Witz weil das Bordrestaurant meistens entweder ab 20 Uhr (wo die Happy Hour ja starten soll) schon geschlossen ist oder aber man bekommt nur z. B. Flaschenbier weil um die Uhrzeit kein Servicepersonal mehr da ist u. die Schaffner angeblich nicht zapfen dürfen (naja besser wie nix). Aber meiner Meinung nach eine absolute Frechheit dann noch groß in jedem ICE mit “Happy Hour” zu werben. Fahre wirklich sehr regelmäßig mit der Bahn u. das Glück ein Happy Hour Bier zu bekommen hatte ich in den letzten 9 Monaten vielleicht 2 oder 3 Mal…

  2. Nina sagt:

    Hehe…ja ich kann wie gesagt nur das Essen beurteilen, dass ich aufgelistet habe, das gilt auch für die Brote. Aber selbstverständlich schmeckt Selbstgemachtes immer am besten 🙂

  3. arnim sagt:

    Ziemlich “mutig” von Dir 😉

    Meine Erfahrungen mit Essen-in-der-Bahn beschränken sich auf mitgebracht (lecker!) und gekaufte Brote (teilweise am Ende des MHD) — und auch leider nur semi-lecker.

    Aber das Essen auf Deinen Fotos sind in der Tat nicht so schlecht aus! Da nimmt man doch auch gerne mal eine Verspätung in Kauf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.