Cliff an der Alster

Alster AussichtEigentlich wollte ich diesen Beitrag ganz anders beginnen. Ich wollte von meinen Mädels, einem leckeren Brunch und tollen Vormittag berichten, aber daraus wird leider nichts. Normalerweise blogge ich nur über Hamburgs kulinarische Highlights, aber Ausnahmen bestätigen ja bekanntlich die Regel und heute muss ich eine Ausnahme machen.

Meine Freundinnen werden langsam erwachsen und arbeiten mittlerweile in anderen Städten. Um so mehr hatten wir uns auf einen Heimat-Brunch, mit einem herrlichen Blick auf die Alster, gefreut. Pustekuchen! Ja, die Aussicht ist wirklich wunderbar und genau deshalb darf das Cliff auch ein klitzkleines bisschen auf meinem Blog vertreten sein. Das Essen und Service sind allerdings wirklich schlecht. Schlechter habe ich es selten erlebt. Ok, dass es keine Sojamilch gibt, kann ich noch verkraften. Aber dass die Hälfte unseres Frühstücks gefehlt hat, die “Käsevarationen” aus drei Schreiben Plastikpackung-Käse bestanden, das Rührei mit Tomaten und Mozarella auf Toskanabrot lächerlich war, von dem Service wurden wir nur unverständlich angeblafft und die Rechnung kam dann doch nach dem 4. mal Nachfragen…das war zuviel! Dazu kam das es wirklich nicht geschmeckt hat und wir sind alles andere als pingelig.

Natürlich, die Lage ist mehr als perfekt und auch wenn das schicke-snobi Publikum auch nicht mein Fall ist, kann man locker darüber hinwegsehen, während man in einer der Liegen die Aussicht genießt. Die Preise sind dementsprechend auch nicht ganz günstig.

Mein Tipp
Die Rhabarberschorle war lecker 😉

Preise
Frühstück ca. 4,50 bis 10 Euro
Karamel Macchiato 4 Euro

Adresse & Öffnungszeiten
Fährdamm 13
20148 Hamburg
Tel.: 040/ 44 27 19
Stadtplan
HVV-Verbindung

Webseite
http://www.alster-cliff.de/

Fazit
Um die einmalige Aussicht zu genießen, kann man ja auch nur nen Drink bestellen. Kulinarische Hochgenüsse darf man hier nicht erwarten!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Draußen sitzen, Frühstücken & Brunchen und getaggt als , , , , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

15 Responses to Cliff an der Alster

  1. Cristina sagt:

    Ich war am vergangenden Samstag mit meiner Freundin zum Mittagsessen dort.
    Ich kammen um 14 Uhr dort und haben erstmal 15 min auf einen Tisch gewartet und als wir einen bekammen wiedertum 30 min warten bis wir bestellen konnten .
    Als das Essen dann nach 45min nicht kam fragten wir nach . Es sollte gleich kommen nach 20 min später kam es dann auch. Das essen allgemein war gut doch die Wartezeiten warem eindeitih zu lang.

  2. Jan sagt:

    unglaublich schlechter und unverschämter Service!!
    Wir waren am 03.04 im Cliff, es war voll und das Personal hatte jede Menge zu tun. Das Essen sah lecker aus.
    Nach ca. 15 Minuten am Tisch wurden wir noch immer ignoriert, daher fragten wir verschiedene Kellner, die mit Blick nach unten gerichtet an uns vorbei rannten, wer uns denn bedienen könnte.
    Wir bekamen von 5 Personen aus dem Service die Antwort “bei mir nicht”.
    Auf die unverschämte Frage von uns, wer uns denn etwas bringen kann, entgegnete man uns, ich soll sie nicht anschreien.
    Das es an solchen sonnigen Tagen sehr viel zu tun gibt, kann ich verstehen, auch das man als Gast dann länger warten muss, aber hier scheinen mir doch so einige den Beruf verfehlt zu haben.
    Der Laden ist bei uns nun endgültig durch, denn schwierig war es schon immer hier mit der Freundlichkeit.

  3. gerd sagt:

    Gute Lage, schlechter Service! Haben wir schön öfter gehört und gleich bei unserem ersten Besuch selbst erleben“dürfen”. Schade aber haben’s wohl nicht nötig!

  4. joelle peters sagt:

    Also ich bin nicht (noch nicht) mit den hier vorgetragenen Unanämlichkeiten im Cliff in Berührung gekommen ( war aber auch erst zweimal da ). Bei uns war dass Essen super lecker! ( Hänchenburger, Pizza diavolo und currywurst) Okay die Bedienung hatte gewissen Vorteile, denn der Kellner kam aus einem Restaurant bei uns Zuhause (Café Wichtig in Timmendorfer Strand und Scharbeutz)
    Die Preise fand ich noch angebracht und für diese fantastische Aussicht muss man evtl. auch ein bisschen Aufschlag hin nehmen.
    Ich hoffe, dass sich das Cliff nochmal wieder zu guten ändert, denn es gibt in der Lage leider nix vergleichliches! =(

  5. Uli sagt:

    .….…also unaufgefordert bemüht sich hier jedenfalls keine Bedienung. Preis — Leistung passt hier in keinem Fall. Schade nur, dass es ein so schönes Fleckchen ist. Ich werde meine Besuche künftig einschränken!

  6. Münsteraner sagt:

    Waren vergangenes We zu Besuch in der Hansestadt. Irgendwie sind wir auch im Cliff gelandet. Super Aussicht, haben bequem im Liegestuhl gelegen und da war es ganz nett das keiner kam um einen zu bedienen. Da es dann frischer wurde haben wir uns an einen windgeschützten Tisch gesetzt. Die Bedienung lief 2–3mal an uns vorbei ohne uns wahrzunehmen. Irgendwann knallte er dann plötzlich 2 Speisekarten auf den Tisch. Dann wurden wir wieder ignoriert, dann sind wir kopfschüttelderweise am Kellner vorbei zum Ausgang gegangen!
    Unfassbar und sehr schade für eine eigentlich schöne Lokation.

  7. Horst Fascher sagt:

    Der schlechteste Service in der hamburger Gastronomie !!!
    Man sollte nie einen Kellner/in einstellen, die jemals hier gearbeitet haben !!!
    Das Cliff ist unorganisiert und völlig chaotisch.
    Die Lage ist traumhaft schön !

  8. Marc sagt:

    Wir waren heute nach einem wunderschönen Spaziergang in der Sonne im Cliff und wollten den Nachmittag gemütlich ausklingen lassen. Nach einigen Bemühungen konnten wir unsere Bestellung aufgeben. Wir hatten Glück, da anderen Gästen auf nicht ganz freundliche Art von der Kellnerin signalisiert wurde, dass sie im Stress sei und daher keine Zeit für Bestellungen habe. Nach etwa 20–30 Minuten kam dann unser Kaffee und die Schorle, allerdings musste die Kellnerin noch mal nachfragen, was wir denn bestellt hätten. Wir fragten dann noch nach, wann unser Kuchen denn kommen würde, worauf die Kellnerin antwortete, dass das noch dauern würde. Nach 5–10 weiteren Minuten kam dann doch der erste Kuchen, auf die zwei weiteren haben wir vergeblich gewartet. Naja, wir haben die beiden fehlenden Kuchen dann selber im Restaurant abgeholt. Und was mussten wir da sehen??! Chaos pur… Der Kuchen, die Schorle und der Kaffee waren aber immerhin lecker.

  9. Janni sagt:

    Endlich kommt die Wahrheit ans Licht! Und ich dachte, es läge nur an mir… Ja, es ist jammerschade, daß das Cliff nicht besser geführt wird. Ich meide es inzwischen, weil ich keine Lust habe, Geld für unglaublich schlechten Service und miserables Essen auszugeben.

  10. Barbara sagt:

    Ich kann mich nur den vorstehenden Kommentaren anschließen. Egal zu welcher Jahreszeit man das Cliff besucht, der Service ist unfreundlich, Wartezeiten von einer 3/4 Stunde allein um eine Bestellung aufzugeben, dann das Warten auf die bestellten Waren, die weder ansprechend serviert noch vom Geschmack her auch nur annähernd dem Preisen gerecht werden und zum Schluß die endlose Warterei auf die Rechnung. Beschwerden über den Sevice oder das Essen werden äußerst unfreundlich abgeschmettert. Furchtbar, was aus einem Lokal in so wunderschöner Lage gemacht werden kann. Da kann wohl nur eine neuer Inhaber oder Geschäftsführer eine Änderung herbei führen.

  11. pirx sagt:

    Katastrophal. Eine freundlich aber bestimmt vorgetragene Beschwerde ueber das miserable Essen wurde kommentiert mit ‘man braeuchte ja nicht wiederzukommen’.

    Eine Schande fuer die Hansestadt, an prominenter Lage ein so miserabel gefuehrtes Haus den Besuchern zu praesentieren.

  12. Sabine sagt:

    Das Cliff geht vom Service und der Qualität der Speisen her wirklich überhaupt nicht, die Erfahrung hab ich leider auch schon machen müssen. Am schlimmsten war wirklich die offensichtlich von besonders großer Unlust geplagte, männliche Bedienung, die uns behandelt hat, als wären wir Eindringlinge. Nur der Ausblick ist toll, wie du schon sagst…;) Aber dafür kann man sich auch auf né Bank oder die Wiese setzen und picknicken, statt ins Cliff zu gehen. So. 🙂

  13. Nina sagt:

    Ah, da bist Du ja wieder, ich hatte Dich schon vermisst 😉 Ich gehe mit dem günstling essen, da spart man auch einiges und es sind tolle Restaurants dabei. Ja, die Internetseite des Cliffs ist generell sehr lustig 😉

  14. Amüsant wird’s dann auch, wenn man einen kurzen Abstecher auf die Homepage vom “Alster Cliff” wagt, denn unter der Rubrik “Speisen” kriegt man solch nette Sätze wie folgt zu lesen; “Denn Qualität und Kundenzufriedenheit stehen bei uns an erster Stelle!”. Hier wäre der ;)-Smiley angebracht. Wenigstens Eigenhumor haben die Inhaber!

    Ansonsten, Nina, hast du schon mal versucht mit dem Hamburger Schlemmerblock…schlemmen zu gehen?!
    Das ist was für die Sparfüchse unter uns!

  15. coffeeness sagt:

    Interessant. Das habe ich schon in vielen Fällen beobachtet. Superlage= schlechter Service. Nach dem Motto, wir können doch davon leben…dann haben wir es nicht nötig uns mühe zu geben. Die Besitzer/ Pächter verbrennen ihr Geld. Na ja, für uns ist es auch blöd 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.