Dubara Döner

Vegetarische KarteGestern war ich mit Freunden spontan Döner in der Jarrestraße essen und muss darüber schreiben, weil es echt lecker war. Dubara hat die typischen Döner Variationen etc. im Angebot, aber auch Bio Produkte und es ist viel für Vegetarier und Veganer dabei. Wir hatten nämlich eine „Nicht-Fleisch-Esserin“ dabei und die war über das Menü begeistert. Ein großes Lob auch für die  Saucen (Tzaziki, Scharf, Cocktail) und die Fleischauswahl: Lamm, Kalb, Huhn und Pute (Gestern gab es allerdings „nur noch“ Kalb und Huhn).

Dubara ist relativ groß und irgendwie auch schön für eine „Döner-Bude, es gibt einige Tische zum sitzen. Die Schiebetür ging aber des Öfteren auf und ein kühler Wind durchzog das Restaurant jedesmal…brrr!

Mein Tipp
In einem Döner-Laden empfehle ich heute ganz einfach Döner (bzw. Dubara Doener HamburgPomm-Döner) aber unbedingt mit Cocktailsauce probieren!

Preise
2,50 bis 6,90 Euro

Adresse & Öffnungszeiten
Jarrestraße 42
22303 Hamburg
Tel.: 040/ 27 88 33 12
Stadtplan
HVV-Verbindung
Täglich 11 bis 24 Uhr

Die zwei Filialen gehören auch zu Dubara, mein Döner-Test bezieht sich aber nur auf die Jarrestraße.

Wandsbeker Marktstraße 47Doener
22041 Hamburg
Tel.: 67 10 84 71
Stadtplan

HVV- Verbindung
Täglich 10 bis 22 Uhr

Schloßmühlendamm 2
21037 Hamburg
Stadtplan

HVV-Verbindung

Webseite
Es wird immer mal wieder www.dubara.de angegeben, aber derzeit funktioniert die Webseite nicht.

Fazit
Wer in der Nähe von der Wäscherei und Kampnagel ist, sollte unbedingt mal vorbei schauen!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Günstig & Gut, Mittagessen, Türkisch und getaggt als , , , , , , , , , , , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

5 Responses to Dubara Döner

  1. döner freak sagt:

    meine mail adresse doenerfreak2010@hotmail.de

  2. döner freak sagt:

    hi leute ich kann ihren laden genau so erfolgreich wie dubara soger noch besser machen die besten tipps die besten lieferanten und das beste desing schreibt mir einfach eine mail ps dubara hat viele negative sachen die ich hier nicht auf zählen werde damit ihr es besser machen könnt.

  3. Nina sagt:

    Natürlich sollt ihr nicht auf den Tischen sitzen…;-)

  4. Qu sagt:

    Es gibt auch ein paar Stühle zum sitzen. Und außerdem eine recht hübsche Wandbemalung. Manchen gefallen besonders die Fußspuren, die von besagter Zuglufttüre zur Theke führen (damit alle Nichtnerds ohne I-Phone-Unterstützung auch ohne Ortunsdienst die Theke finden).

    Was an Zugtüre und Größe liegen mag und ebenfalls positiv vermerkt werden sollte: Die Lüftung funktioniert vorbildlich und alles was hinterher nach Döner und Zwiebel riecht, sind die Finger. Den komplizierten Vorgang aus Soßentropfprävention und Backabwischhandbewegungen, der jedem Döner-Essen innewohnt, den gibt’s nämlich auch bei Dubara. Finger Food at its best, da hast Du vollkommen Recht.

  5. Georg sagt:

    Dein Artikel trifft’s sehr gut. Aber diese Automatiktüre ist wirklich eine Zumutung. Vor allem reagiert sie auch gerne auf vorbeigehende Fußgänger. Hier hätte der Besitzer lieber ganz „old school“ normale Türen einbauen lassen sollen.

    Was ich aber positiv finde: Bezahlt wird nach dem Essen. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.